Sonntag, 22.07.2018 10:30 Uhr

Kunstwerk aus dem Seepark Zülpich ab sofort in Bonn

Verantwortlicher Autor: Seepark Zülpich gGmbH Zülpich, 10.05.2018, 19:37 Uhr
Presse-Ressort von: http://www.wifu.en-a.de Bericht 5528x gelesen

Zülpich [ENA] Kunstwerk aus dem Seepark Zülpich ab sofort in Bonner Ausstellung zu sehen. Gemeinsam mit Smurfit Kappa Zülpich Papier hat der Papierkünstler Wolfgang Heuwinkelein Kunstwerk für den Seepark Zülpich verwirklicht: eine überdimensionale Milchtüte, die teilweise aus Recycling-Material besteht. Mit einer Gesamthöhe von mehr als zwei Metern und einem Gewicht von mehr als 0,6 Tonnen thront das Kunstwerk auf einem mit

Altpapier gefüllten Stahlkorb in der Landschaft des Seepark Zülpich. Bis jetzt! Denn die Milchtüte ist auf Reisen gegangen und ab dem Mittwoch, 09. Mai 2018 bis zum 30. November 2018 in der Ausstellung „Farbtransfer/ Recycling“ des Verbandes Deutscher Papierfabriken im Haus der Papierindustrie in Bonn (Adenauerallee 55, 53113 Bonn) zu sehen. Dieses Kunstwerk wurde eigens für den Seepark Zülpich entwickelt, die Idee dazu stammt von Wolfgang Heuwinkel, der seit mehr als 35 Jahren künstlerisch mit allen Zuständen des Werkstoffs Papier vom Zellstoff bis zum fertigen Blatt arbeitet und Mitglied der „International Association of Hand Papermakers and Paper Artists“ ist.

„Wir freuen uns darüber, dass die Idee und Umsetzung dieses Kunstwerkes solchen Anklang findet und haben der Ausleihe der Milchtüte daher gerne zugestimmt. Damit steht jetzt auch ein Stück des Seeparks Zülpich und der Römerstadt Zülpich in Bonn. Wir wünschen der Ausstellung `Farbtransfer/ Recycling´ mit dem Künstler Wolfgang Heuwinkel viel Erfolg“, sagt Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Seepark Zülpich gGmbH. In dem Kunstwerk von Wolfgang Heuwinkel verbinden sich die Milchtüte als täglich vertraute Form und der authentische Abfallstoff zu einem Synonym für den RecyclingKreislauf als notwendige und ethische Aufgabe für Gegenwart und Zukunft.

Damit fügt das Kunstwerk das wichtige Thema Recycling mit der Römerstadt Zülpich als gleichermaßen fortschrittlichen und nachhaltigen Standort für Wirtschaft, Tourismus und Stadtentwicklung zusammen. Die Finanzierung des Kunstwerks hat Smurfit Kappa Zülpich Papier übernommen. Denn als `grüne Papierfabrik´ mit besonderem Fokus auf Umwelt- und Klimaschutz sowie Ressourceneffizienz gehört das Thema Recycling zur täglichen Arbeit. So erzeugt Smurfit Kappa Zülpich Papier durch den Einsatz modernster Technologien keinerlei Abwässer, nutzt Strom und Gas aus eigener Produktion und spart jährlich 10.000 Tonnen CO2 ein.

Aufgrund der Höhe von mehr als zwei Metern und dem Gewicht von etwa 0,6 Tonnen musste die Milchtüte für den Transport nach Bonn von ihrem Sockel heruntergenommen werden. In Bonn wurden die Einzelteile schließlich wieder zusammengefügt. Die Ausstellung „Farbtransfer/ Recycling“ ist vom 09. Mai 2018 bis zum 30. November 2018 montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr sowie freitags von 9 bis 15 Uhr im Haus der Papierindustrie in Bonn (Adenauerallee 55, 53113 Bonn) zu sehen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.