Dienstag, 22.10.2019 14:04 Uhr

Neue Textil-Ideen und altes Handwerk

Verantwortlicher Autor: Landschaftsverband Rheinland Lindlar, 07.09.2019, 15:37 Uhr
Presse-Ressort von: http://www.wifu.en-a.de Bericht 4717x gelesen

Lindlar [ENA] Neue Textil-Ideen und altes Handwerk. Erstmals Tuchmarkt im LVR-Freilichtmuseum Lindlar. Am 14. und 15. September präsentiert das LVR-Freilichtmuseum Lindlar eine neue Veranstaltung. Jeweils von 10 bis 18 Uhr findet erstmalig ein Tuchmarkt im Museum statt. Dabei gibt es zahlreiche Vorführungen und Mitmach-Angebote zu alten Textiltechniken wie Spinnen, Färben, Weben, Stricken oder Garnbleichen.

Wer noch Ideen oder Material für sein eigenes Textil-Projekt sucht, wird hier garantiert fündig: Ein vielseitiges Angebot an Stoffen, Knöpfen, Wolle, Filzwaren, Taschen und Schuhen lädt zum Stöbern ein. Die Ausstellerinnen und Aussteller stehen für fachliche Fragen gerne zur Verfügung. Wer nicht selbst Hand anlegen möchte, kann fertige Kleidung kaufen – im Angebot ist einfallsreiche Upcycling- und Fairtrade-Mode. Bei der Kleidertauschbörse im Forsthaus können alle Interessierten Kleidungsstücke tauschen – im Gegensatz zum Neukauf liegt die CO²-Emission hier bei 0%. Die Tauschregeln: Pro Person dürfen zehn intakte und saubere Kleidungsstücke abgegeben und etwa gleich viele mitgenommen werden.

Übrig gebliebene Kleidungsstücke werden vom Freilichtmuseum einem guten Zweck zugeführt. Dazu gibt es ein umfangreiches Museumsprogramm zu Hauswirtschaft, Flachsverarbeitung und Handwerk sowie natürlich bergische und überregionale Köstlichkeiten. „Tuchmarkt“ im LVR-Freilichtmuseum Lindlar Termin: Samstag, 14. und Sonntag, 15. September 2019, 10-18 Uhr Eintritt: Erwachsene 9 Euro; Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei Veranstalter: LVR-Freilichtmuseum Lindlar - Weitere Informationen: 02266 471920 oder www.Freilichtmuseum-Lindlar.lvr.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.