Dienstag, 27.07.2021 10:42 Uhr

Forschung zum Hören: Folgen des Distanzunterrichts

Verantwortlicher Autor: Universität Bonn Bonn, 13.05.2021, 18:08 Uhr
Presse-Ressort von: http://www.wifu.en-a.de Bericht 4254x gelesen

Bonn [ENA] Forschung zum Hören: Folgen des Distanzunterrichts. Start der zweiten Staffel des Wirtschaftspodcasts des Exzellenzclusters ECONtribute der Unis Bonn und Köln. Wie erreichen wir Chancengleichheit und funktionierende Integration an deutschen Schulen? Wie wird sich die Corona-Pandemie langfristig auf Bildung auswirken? Und was erhoffen sich Studierende eigentlich von ihrem Abschluss? In der neuen Staffel des

Wirtschaftspodcasts des Exzellenzclusters ECONtribute der Universitäten Bonn und Köln widmen sich die Ökonominnen und Ökonomen dem Thema Bildung. In rund 30-minütigen Folgen diskutiert Carolin Jackermeier, Junior Science Editor bei ECONtribute, monatlich mit den Forschenden. Der Podcast ist auf Spotify, Soundcloud und Deezer verfügbar. In der ersten Folge des Podcasts analysiert Ludger Wößmann, Leiter des ifo Zentrums für Bildungsökonomik und Professor für Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München, den Schul-Lockdown im Frühjahr 2021. Er begleitete bereits die Schulschließungen im vergangenen Jahr mit einer repräsentativen Befragung und zieht eine ernüchternde Bilanz für Deutschlands Bildungsstätten:

In der Disziplin Distanzunterricht sind die meisten Schulen durchgefallen. Im Gespräch geht es um die langfristigen Folgen für Kinder und Jugendliche, steigende Bildungsungleichheit und Politikversagen. Seit Februar dieses Jahres gibt es „ECONtribute - Der Wirtschaftspodcast“. In der ersten Staffel ging es um die Rolle des Geschlechts in der Wirtschaftswelt. Neue Folgen des Podcasts werden jeweils Twitter und Instagram angekündigt: - https://twitter.com/econ_tribute?lang=de - https://www.instagram.com/econ_tribute/ - ECONtribute: Einziger wirtschaftswissenschaftlicher Exzellenzcluster -

„ECONtribute: Märkte & Public Policy“ ist bundesweit der einzige überwiegend wirtschaftswissenschaftliche Exzellenzcluster, getragen von den Universitäten Bonn und Köln, der seit 2019 im Rahmen der Exzellenzstrategie von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wird. Der Cluster forscht zu Märkten im Spannungsfeld zwischen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Ziel von ECONtribute ist es, Märkte besser zu verstehen und eine grundlegend neue Herangehensweise für die Analyse von Marktversagen zu finden, die den sozialen, technologischen und wirtschaftlichen Herausforderungen der heutigen Zeit, wie zunehmender Ungleichheit und politischer Polarisierung oder globalen Finanzkrisen, gerecht wird.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.