Dienstag, 22.05.2018 00:33 Uhr

1. BC Beuel-Die Erste sorgt für eine Vorentscheidung

Verantwortlicher Autor: 1. Badminton-Club Beuel 1955 e.V. Bonn-Beuel, 29.01.2018, 15:09 Uhr
Presse-Ressort von: http://www.wifu.en-a.de Bericht 4270x gelesen

Bonn-Beuel [ENA] Die Erste sorgt für eine Vorentscheidung. Die erste Mannschaft des 1. BC Beuel hat in der Badminton-Bundesliga für eine Vorentscheidung gesorgt. Mit einem 6:1-Erfolg gegen den 1.BV Mülheim am Freitagabend und einem 5:2-Sieg gegen den 1.BC Wipperfeld am Sonntag haben die Gelb-Schwarzen fünf Punkte eingefahren. Damit hat die Erste ein ordentliches Polster auf die Konkurrenz aufgebaut und

den zweiten Platz in der Endabrechnung fest im Visier. Einen ganz wichtigen Erfolg landete die Erste bereits am Freitagabend. Im Duell des Tabellenzweiten gegen den Tabellendritten 1. BV Mülheim profitierten die Beueler vom Ausfall zweier Mülheimer Herren. Gleichwohl boten die Hausherren eine kampfstarke Leistung und gewannen deutlich 6:1. Vor Beginn der Partie heizten dem Publikum in der Erwin-Kranz-Halle nicht nur die obligatorischen Flammen beim Einlauf ein. Die Beueler Wäscherprinzessin Franzi I. und ihr Gefolge sorgten direkt für Stimmung.

Einen Blitzstart legten Marc Zwiebler und Max Weißkirchen im 2. Herrendoppel hin. Spielend leicht dominierten sie die Partie gegen Alexander Roovers und Dmytro Zavadsky und gewannen 11:5, 11:6, 11:7. Nach Anlaufschwierigkeiten im ersten Satz starteten auch Lauren Smith und Hannah Pohl im parallel stattfindenden Damendoppel durch. Letztlich entschieden die zwei Beuelerinnen die Partie gegen Johanna Goliszewski und Lara Käpplein mit 9:11, 11:9, 11:8, 11:2 für sich.

Hochklassig war das 1. Herrendoppel. Akshay Dewalkar und der wiedergenesene Peter Briggs verloren die ersten zwei Sätze gegen Robin Tabeling und Zvonimir Hölbling 7:11 und 13:15. Es folgte eine Steigerung von Ballwechsel zu Ballwechsel, so dass die kommenden drei Sätze mit 11:8, 11:8 und 11:7 an die Hausherren gingen. Auch Luise Heim brauchte etwas Zeit um in das Dameneinzel gegen Gayle Mahulette zu finden. Nach mit 7:11 verlorenem erstem Satz drehte sie auf und gewann die Sätze zwei bis vier 11:6, 11:6, 11:7, was bereits den Beueler Tagessieg bedeutete.

Marc Zwiebler sicherte den Hausherren den nächsten Punkt. Mit seinem 11:5, 11:7, 11:9-Erfolg im 1. Herreneinzel erhöhte er auf 5:0. Es folgte die einzige Niederlage des Abends. Lauren Smith und Peter Briggs unterlagen gegen Johanna Goliszewski und Robin Tabeling das Mixed 5:11, 8:11, 11:7, 7:11. Den wichtigen sechsten Punkt der Gelb-Schwarzen holte Max Weißkirchen. In einem spannenden 2. Herreneinzel gegen Alexander Roovers riss Weißkirchen bereits im ersten Satz der Schuh. Doch auch dies hielt den Lokalmatadoren nicht auf. Nach fünf Sätzen lautete der Endstand 10:12, 11:6, 5:11, 11:9, 11:9.

Stimmungsvoll begann auch das zweite Heimspiel des Wochenendes. Die Tanzsportgarde der KG Fidele Freunde Postalia Königswinter heizte dem Publikum schon vor Spielbeginn ein. Die Auftaktdoppel begannen ausgeglichen. Im Damendoppel verloren Lisa Kaminski und Lauren Smith den ersten Satz 5:11, entschieden dann aber die folgenden drei Durchgänge gegen Ya Lan Chang und Jenny Nyström 11:4, 11:7, 11:9 für sich. Akshay Dewalkar und Peter Briggs boten gegen Mark Lamsfuß und Jones Jansen ein spannendes 1. Herrendoppel. In vier knappen Sätzen unterlagen die Beueler Doppelspezialisten 13:15, 9:11, 11:8, 9:11.

Spannend machten es Marc Zwiebler und Max Weißkirchen im 2. Herrendoppel. Gegen Jens Lamsfuß und Iikka Heino schickten sie das Publikum in der voll besetzten Erwin-Kranz-Halle in ein Wechselbad der Gefühle. Nach vier Sätzen entschieden sie die Partie dennoch mit 11:3, 11:7, 3:11, 15:13 für sich. Im folgenden Dameneinzel ersetzte Lisa Kaminski die erkrankte Luise Heim und löste die Aufgabe mit Bravour. Mit Kampfeswillen gestaltete sie die Partie gegen Ya Lang Chan offensiv und gewann letztlich in vier Sätzen 8:11, 15:14, 11:8, 11:6.

Den Siegpunkt für die Gelb-Schwarzen brachte das Mixed. Lauren Smith und Peter Briggs gewannen gegen Jenny Nyström und Jones Jansen nach fünf Sätzen 13:15, 13:11, 11:8, 3:11, 11:7. Lange hielt Marc Zwiebler im 1. Herreneinzel die Möglichkeit eines Drei-Punkte-Spiels für die Hausherren offen. Nach fünf intensiven Sätzen unterlag er letztlich Iikka Heino 9:11, 13:11, 4:11, 11:8, 8:11. Den 5:2-Endstand erreichte der BC durch en Erfolg im abschließenden 2. Herreneinzel Max Weißkirchen gewann gegen Samuel Hsiao 11:4, 11:5, 12:10.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.